Gerade Linien statt Lächeln - ein Ausflug in die Immobilienfotografie.

Was bei einem Portraitshooting unerlässlich ist -Lockerheit, Spontanität und viel Reden- bringt für Immobilienfotografie leider gar nichts. Hier braucht es einen Plan, ein Stativ und viel Sorgfalt, damit senkrechte Linien auch senkrecht erscheinen auf dem Foto. Somit also für mich als Fotografin immer ein tolles Kontrastprogramm zu meinen Portraitfotoshootings.



Besondere Foto-Aufträge in den letzten Wochen führten mich in liebevoll dekorierte und komplett eingerichtete Wohnungen....ich liebe Homestaging!




Die Fotos entstanden für DETAILBLICK | Home Staging & Interiors


...und für alle, die noch nicht wissen was Homestaging ist:


Zitat Homepage Detailblick: Home Staging ist Bestandteil des Immobilienmarketings; darunter versteht man die professionelle Aufbereitung und Einrichtung einer Immobilie für den Verkauf. Mit hochwertigen Leihmöbeln, einem passenden Lichtkonzept sowie schönen Accessoires, unterstreiche ich den Charakter Ihrer Immobilie und schaffe so ein Ambiente, von dem sich die Mehrheit der Kaufinteressenten angesprochen fühlt.




Für mich wars ein toller Auftrag, denn es gab in jeder Wohnung coole Einrichtungsgegenstände, tolle Lampen und kleine Deko-Details. Es war gar nicht so einfach, da den Fokus zu behalten, nicht nur die kleinen Details zu fotografieren und den Auftrag (und die Zeit) nicht zu vergessen :-)


 

Tags

Immobilienfotografie homestaging indoor

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter